HLDREIFALTIGKEIT Logo

Ausflug zum Kloster Andechs

Samstag, 21.09.19 | 08:00 Uhr - 20:00 Uhr

Pfarreiengemeinschaft

Ausflug zum Kloster Andechs

Galerie
Für größere Ansicht einfach auf ein Bild klicken

St. Rasso in Grafrath Kloster Andechs Überfahrt nach Dießen mit der Bayerischen Seenschifffahrt St. Otilien

Los geht es um 8.00 Uhr an der Bushaltestelle Frankenstraße. Zunächst besuchen wir die Wallfahrtskirche St. Rasso in Grafrath. Diese verdankt ihre Entstehung der frühmittelalterlichen Gestalt 'Graf Rath' bzw. 'Rasso', der auf dem Areal ein Kloster gegründet hatte und dort seine letzte Ruhestätte fand. Graf Rasso gilt als Begründer des bekannten Geschlechts der Grafen von Andechs. Die heutige Wallfahrtkirche entstand zwischen 1688 und 1695 an der Stelle einer Vorgängerkirche. Im 18. Jh. erhielt sie Deckenfresken und Stuckdekor der Wessobrunner Schule sowie einen Hochaltar in Form eines Grabmonuments. 

Anschließend fahre wir weiter zum Kloster Andechs. Von weither sichtbar auf dem Heiligen Berg über dem Ostufer des Ammersees gelegen, ist es der älteste Wallfahrtsort Bayerns und seit 1850 Wirtschaftsgut der Benediktinerabtei Sankt Bonifaz in München und finanzieren mit ihren Wirtschaftsbetrieben das wissenschaftliche, kulturelle und soziale Engagement der Abtei München und Andechs. Die Klosterbrauerei Andechs ist die größte der noch wenigen vorhandenen authentischen konzernunabhängigen Klosterbrauereien. Gebraut und abgefüllt wird nur vor Ort in Andechs.

Nach der Mittagseinkehr besteht die Möglichkeit der Überfahrt mit der Bayerischen Seenschifffahrt von Herrsching nach Dießen. Anschließend geht es mit dem Bus zur Erzabtei St. Ottilien der Benediktiner. Die Wallfahr zur Heiligen Ottilia in Emming ist bereits seit 1365 nachgewiesen.  Im 16. Jahrhundert wurde Emming zu einem Herrensitz ausgebaut. Es entstand die Ottilienkapelle und ein kleines Schloss. Im 17. Jahrhundert wurden Schloss und Kapelle barockisiert. Das Gut wechselte im Laufe der Zeit mehrmals seinen Besitzer; das Schloss wurde 1884 abgerissen. Schließlich erwarb Andreas Amrhein, ein Benediktiner der Erzabtei Beuron, 1886 den herrenlosen Weiler und gründete 1887 Sankt Ottilien.

Nach einer kurzen Andacht machen wir uns gegen 18.00 Uhr wieder auf die Heimreise und kommen gegen 20.00 Uhr wieder in Regensburg an.

Und so funktioniert es

Die Anmeldung erfolgt telefonisch über das Pfarrbüro unter der Telefonnummern (0941) 84 151 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Pro Person kostet die Teilnahme am Ausflug 20,00 €. Kinder bis 10 Jahre in Begleitung fahren kostenfrei mit.

Wichtig: Anmeldeschluß Montag, 9.9.2019

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok