STMAGN Logo
Wir  werden unter  Wahrung  der  Hygiene- und  Abstandsvorgaben wieder  die Heilige Messe  in  den Kirchen unserer Pfarreiengemeinschaft feieren. Klicken Sie hier um sich das Infoblatt mit den Gottesdienstregeln für Mitfeiernde herunterzuladen. In den Pfarrkirchen Hl. Dreifaltigkeit, St. Nikolaus und St. Katharina sowie der Hauskapelle Steinweg ist keine Voranmeldung nötig. Wir bitten Sie um Verständnis, dass kein Einlass mehr gewährt werden kann, wenn alle gekennzeichneten Plätze belegt sind. In der Pfarrkirche St. Andreas ist die Teilnahme am Gottesdienst nur auf Voranmeldung möglich. Klicken Sie hier um sich das Infoblatt zur Anmeldung herunterzuladen.

Startseite

Herzlich Willkommen

„Alles wirkliche Leben ist Begegnung“, so hat es Martin Buber uns ins Lebens-Stammbuch geschrieben.
Das gilt auch für das Leben einer katholischen Pfarrgemeinde:

Begegnung in der Suche nach Gott und seiner Botschaft, Begegnung im Gespräch, Begegnung mit dem vielfältigen Geschehen in einem zur Regensburger Altstadt gehörenden Stadtteil.

Seit dem 01. September bilden die Stadtamhofer Pfarreien St. Magn und St. Katharina zusammen mit Hl. Dreifaltigkeit Steinweg und St. Nikolaus eine Pfarreiengemeinschaft. Um mehr über die Geschichte unserer Pfarrei zu erfahren, klicken Sie einfach hier.

Alles wirkliche Leben ist Begegnung. Das braucht die Bereitschaft zum Kennenlernen. Unsere Website möchte Ihnen das Leben unserer Pfarrei St. Magn etwas näher bringen. Und ein bisschen Geschmack machen – zur Begegnung.
 
Dr. Werner Schrüfer
Pfarrvikar

Ab sofort: Gottesdienste im Freien

ST. MAGN | Sonn- und Feiertagsgottesdienste in St. Andreas

Ab Pfingstsonntag können die Gottesdienste in St. Andreas bei gutem Wetter im Freien stattfinden. Im Innenhof der Hochschule für Kirchenmusik herrscht eine besondere Atmosphäre.

Bitte beachten: Natürlich können Sie wie bisher auch ohne vorherige Anmeldung an unseren Gottesdiensten teilnehmen. Um die Registrierung vor Ort zu umgehen, laden wir Sie herzlich ein, sich schon vorab zu registrieren. Dies können sie gerne telefonisch über das Pfarrbüro, aber auch weiterhin online über den Kalender auf unserer Homepage durchführen. Wir bedanken uns auch bei all den freiwilligen Spenden, die wir auf diesem Weg erhalten haben.

  • Bitte Gotteslob mitbringen
  • Bitte kommen Sie rechtzeitig, also 15 Minuten vor Beginn, wenn Sie sich vorab nicht über meine-pfarrei.net angemeldet haben.
  • Bitte beachten Sie, dass wir auch beim Gottesdienst im Freien einen Mund-Nase-Schutz tragen und Abstand wahren.
  • Wichtig: der Zugang erfolgt über den Konzertsaal der HfKM in der Seifensiedergasse (also hinter der Kirche).

Mithilfe gesucht!

St. Magn | Sr. Barbara von den Armen Schulschwestern braucht Ihre Hilfe

Seit 2014 bin ich schwerpunktmäßig in der Flüchtlingsarbeit tätig. 2018 musste ich nach einem Glatteisunfall den Unterricht im Berufsschulzentrum in der Plattlinger Straße beenden.  Seitdem kommen immer mehr Flüchtlinge, hauptsächlich Eritreer, zu mir mit ihren praktischen Problemen. Doch mit zunehmenden Anfragen von Seiten der Geflüchteten wird mein Terminkalender immer voller, manchmal etwas zu voll. Es wäre schön, wenn ich eine Mithilfe bekommen könnte.

Grüß Gott, ich bin der Neue

Pastoralreferent Felix Schamburger

20200930 PGD Neuer Pastoralreferent Felix Schamburger
Ich heiße Felix Schamburger und bin seit 1.9. ihr neuer Pastoralreferent. Ich bin 39 Jahre alt und lebe seit 17 Jahren in Regensburg, das für mich schon lange Heimat geworden ist. Geboren und aufgewachsen bin ich in Mühldorf a. Inn in Oberbayern. In meiner Freizeit treibe ich viel Sport (v.a. Volleyball und Fußball), lese viel und bin ein leidenschaftlicher Fan von Brett- und Gesellschaftsspielen.
Ich freue mich sehr darauf zusammen mit Pfarrer Grüner, seinem Team und ganz besonders für Sie und mit Ihnen das Pfarreileben zu gestalten! Am meisten freue ich mich aber auf viele schöne und bereichernde Begegnungen!

"Entdecke das Geheimnis"

Erstkommunion 2020 | Pfarreiengemeinschaft

Eigentlich wären am 26. April und am 3. Mai die Erstkommunionfeiern in unserer Pfarreiengemeinschaft gewesen. Aber dann kam es wegen Corona ganz anders. Zuerst waren alle großen Feste von offizieller Seite bis Ende August nicht mehr erlaubt. Mit den vorsichtigen Lockerungen Anfang Mai schien eine Alternativlösung möglich: kleine Kommunionen im Rahmen der Sonntagsgottesdienste. Für diesen Weg haben sich schließlich viele Familien entschieden.